Anleitung für einen Filzring:

Du brauchst:
- ein bisschen Wolle zum Filzen (gibt es im Bastelgeschäft)
- eine Schüssel mit warmem, fast heißem Seifenwasser (am besten eignen sich Seifenstücke, die nicht viel mehr als Seife enthalten, z. B. Kernseife)
- einen Gegenstand, der ungefähr fingerdick ist (z.B. den Griff einer Kelle)
- ein Handtuch als Unterlage

Nun geht’s los:
Du zupfst Wollfetzen von der Filzwolle und legst sie locker um den fingerdicken Gegenstand, am besten in zwei bis drei Lagen. Dann nimmst du das Seifenwasser und befeuchtest die Wolle, damit sie warm, seifig und damit filzbar wird und massierst sie mit drückenden Bewegungen, bis sie einigermaßen fest ist - Geduld, das kann etwas dauern! Dann kannst du den Ring auf einem Finger bzw. auf dem obersten Drittel eines Fingers weiterfilzen, indem du ihn rauf und runter rollst. Du kannst den Ring auf deinem Finger auch auf dem Handtuch „entlangschubbern“. Je fester der Filz wird, umso gröber kannst du mit ihm umgehen. Irgendwann merkst du, dass der Ring richtig hart geworden ist – er sollte jetzt die richtige Passform haben. Dann wäschst du ihn gut aus und lässt ihn auf der Heizung trocknen – fertig!

Viel Spaß beim Ausprobieren!